Sommerveranstaltungen Winterveranstaltungen Kletterhalle Bruck/Mur ]


[ Allgemeine Geschäftsbedingungen ]


(1) Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmebedingungen ergeben sich aus den bei der jeweiligen Veranstaltung (im folgenden VA genannt) angegebenen Voraussetzungen. Werden diese nicht erfüllt, oder ist die in den rechtzeitig vor VA-Beginn zugesandten detaillierten Unterlagen angegebene Ausrüstung in einem die Sicherheit beeinträchtigenden Maße unvollständig, ist der Bergführer dazu verpflichtet, den Teilnehmer teilweise oder ganz von der VA auszuschließen. Allfällige Leihausrüstung ist im Programm angegeben.

(2) Anmeldung
Auf die telefonische, persönliche oder schriftliche Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Buchungsbestätigung, mit der die Buchung für beide sich daraus ergebende Vertragspartner verbindlich ist. Der Buchungsbestätigung beigelegt ist die Rechnung für die Veranstaltung, auf welche für Wochenveranstaltungen in Österreich eine Anzahlung von € 45,- , im Alpenraum von € 90,- fällig ist. Die fällige Anzahlung für andere Veranstaltungen geben wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung bekannt.

(3) Anmeldeschluß
Anmeldeschluß ist in der Regel 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Freie Plätze werden auch nach dieser Frist vergeben, wenn das Zustandekommen der VA bereits garantiert ist.

(4) Rücktritt durch den Teilnehmer
Für den jederzeit möglichen Rücktritt von einer erfolgten und bereits bestätigten Anmeldung ist die Alpinschule NOLIMIT (im folgenden ASN genannt) berechtigt, folgende Gebühren in Rechnung zu stellen: bei Rücktritt bis 28 Tage vor VA Beginn die Anzahlung als Bearbeitungsgebühr, 27-14 Tage 40%, 14-7 Tage 60%, danach 75% der Veranstaltungskosten, außer, wenn der durch den Rücktritt freigewordene Platz an jemand anders weiterverkauft werden kann. In diesem Fall wird die Anzahlung als Bearbeitungsgebühr verrechnet. Scheidet ein Teilnehmer - unabhängig von Gründen - vorzeitig von einer VA aus, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Entschädigung.

(5) Rücktritt durch die ASN
Wird die Durchführung einer VA bereits vor VA Beginn aus wie auch immer gearteten Gründen erheblich erschwert oder verunmöglicht, ist die ASN dazu berechtigt, ihrerseits kurzfristig die VA abzusagen. Wird die daraufhin angebotene Ersatzveranstaltung (Ersatztermin) als Alternative nicht akzeptiert, werden bereits erfolgte Zahlungen in voller Höhe rückerstattet.

(6) Programmänderungen
Aus Sicherheitsgründen ist der Bergführer bei außergewöhnlichen Umständen (Lawinengefahr, Wetter, usw.) dazu berechtigt, Programmpunkte kurzfristig zu ändern. Fallen aus solchen Gründen oder auch durch Verschulden eines Teilnehmers Programmpunkte aus, entsteht dadurch kein Anspruch auf Entschädigung.

7) Mindestteilnehmerzahl
Eine von der ASN angebotene VA kann in der Regel nur durchgeführt werden, wenn die jeweils angegebene Mindestteilnehmerzahl (z.B. 4-6 Personen bedeutet Mindestteilnehmerzahl 4) erreicht wird. Ist dies nicht der Fall, ist die ASN berechtigt, bis 7 Tage vor VA Beginn vom Vertrag zurückzutreten, und eine Alternative zur nicht zustande gekommenen VA anzubieten. Wird diese nicht akzeptiert, wird der bereits bezahlte Betrag in voller Höhe zurückerstattet. Wünscht der Betreffende dennoch eine Durchführung der nicht zustande gekommenen VA, so ergibt sich daraus eine neue Vertragsgrundlage und damit ein neuer Preis für die VA, der bekanntgegeben wird. Auf dieser neuen Vertragsgrundlage kann die VA dann durchgeführt werden.

(8) Veranstalter
Ist die Alpinschule Nolimit unter der Leitung von Jürgen Wietrzyk, staatlich geprüfter Berg- und Schiführer und Sportkletterlehrwart. Einige Veranstaltungen finden in Kooperation mit diversen Reisebüros statt.

(9) Markenrechte
Für den gesamten Iinhalt dieses Webauftritts ist die ASN verantwortlich. Alle Rechte für den Inhalt liegen bei der ASN und eine Nutzung ohne die Zustimmung der ASN ist nicht gestattet und wird angezeigt. Copyright © 1998-2009 Nolimit.at. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die Nolimit-AGB an. Nolimit übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten

Bergsteigen ist eine Risikosportart. Der Bergführer hat unter anderem vor allem die Aufgabe dieses Risiko auf ein Minimum herabzusetzen. Eine 100%ige Risikoreduktion ist jedoch auch dem besten Bergführer nicht möglich. Es bleibt immer ein - wenn auch möglichst geringes - Potential an Unvorhersehbarem über (trotz Wetterbericht und Lawinenwarndienst).


 

Copyright © 2015 by Alpinschule Nolimit. Alle Rechte vorbehalten. Nolimit AGB